Button Startseite Button Kontakt Button Impressum
Notfallnummer
 

Gründungsprotokoll vom 18.4.1925

application/pdf Gruendungsprotokoll.pdf (252,7 KiB)

Chronik

Entwicklung der Genossenschaft im Zeitraffer

1925 Gründung der Genossenschaft, Bau eines Pumpenhauses (wo heute Schießstand ist), eines Wasserspeichers (am "Eichenstump" in der Nähe des heutigen Hochbehälters) und Verlegung von ca. 2 km Leitungsnetz in Schmitzhöhe
1930 Anschluss der Ortschaft "Berghausen"
1947 Zusammenschluss mit "Kalkofen"
1954 Erschließung Wasservorkommen in Schönenborn (oberhalb Sportplatz), Bau von Stollen und Pumpenhaus und Hochbehälter Gartenstraße, Anschluss "Im Paradies" und "Am Brombacher Berg - Strauch"
1955 Erschließung "Schmitzhöher Wald" Siedlung des Kulturamtes (Gartenstraße)
1957 Anschluss der "Schröder-Siedlung" (Kutschweg, Lindlarer Str. und Am Rosenhof)
1959 Anschluss Holl-"Reichenhain"
1962 Erschließung und Anschluss der Siedlung "Am Brombacher Berg" durch die BONITAS-Bauträgerges.
1968 Anschluss der Ortschaft "Köttingen"
1970 Anschluss Baugebiet "Schmitzhöhe  - Nord" ("Sebastianuseg")
1972 Erschließung und Anschluss "Kromsfeld, Luttersiefen und Schönenborner Weg"
1973 Bohrung Tiefbrunnen I in Schönenborn, Anschluss Teil von "Welzen"
1974 Abschluss eines Alleinlieferungsvertrages mit der damaligen Gemeinde Hohkeppel sichert den Fortbestand der Eigenversorgung
1975 Wegfall der Gemeinde Hohkeppel durch Kommunale Neuordnung, Zusammenschluss mit "Ober- und Unterbrombach"
1977 Bohrung Tiefbrunnen in Loxsteeg
1980 Bau eines Wasserspeichers am Pumpenhaus in Schönenborn
1981 Anschluss der Ortschaften "Loxsteeg, Müllemich"
1985 Bau des neuen Hochbehälters an der K 24
1986 Bohrung Tiefbrunnen II in Schönenborn, Bau einer neuen Transportleitung nach Bromach
1991 Bohrung der Tiefbrunnen III und IV in Schönenborn
1994 Anschluss der Ortschaft "Kepplermühle"
1997 Anschluss der Ortschaft "Bilstein"
1998 Anschluss Wassergemeinschaft Ossenbach (= restliche Häuser in Welzen)
2000 Großes "Wasserfest" im Rahmen der Generalversammlung am 18.4.2000 zum 75-jährigen Bestehen der Genossenschaft
2001 Komplette Sanierung des Hochbehälters in der Gartenstraße
2003 Anlage Drainage oberhalb Brunnen IV und V, Verhandlungen über den Anschluss der Ortschaft Hommerich scheitern
2004 Sanierung Brunnen III, Erschließung und Anschluss Neubaugebiet der Ev. Kirchengemeinde (Paul-Schneider-Straße) mit 11 Neuanschlüssen
2005

Neuverlegung Pump- und Druckleitung entlang der K 24 zum Hochbehälter "Am Eichenstump", Anlage Drainage zwischen Brunnen 3 und Pumpenhaus, Anmietung der Räumlichkeiten "Im Kromsfeld 1 b" für die Errichtung einer eigenen Geschäftsstelle

2006 Inbetriebnahme neue  Druckerhöhungs- und Betriebsfunkanlage im Hochbehälter an der K 24
2007 Verkauf Hochbehälter Gartenstraße an die Gemeinde Lindlar als Löschwasserbehälter, Inbetriebnahme Notstromaggregat im Pumpenhaus
2008 Erwerb Teileigentum Geschäftsstelle Schmitzhöhe, Im Kromsfeld 1 b, Festanstellung von Herrn Helmut Larisch als hauptamtlicher Geschäftsführer zum 1.4.2008
2009 Einrichtung eigener Internetauftritt unter www.wasserschmitzhöhe.de
2010 Neuverlegung der Versorgungsleitung von Schönenborn bis zum Pumpenhaus und anschließend vom Pumpenhaus bis nach Köttingen CVJM-Heim, ca. 1,1 km
2011 Digitalisierung der vorhandenen Netzpläne incl. Hausanschlüsse, Hydranten und Schieber in neu erworbenes PC-Programm zur Visuallisierung auf Versammlungen, Sitzungen und bei Planungen sowie für die Feuerwehren als Hydrantenplan zum Feuerschutz
2012 Hans-Willi Zimmermann übernimmt die technische Betreuung der Genossenschaft von Willi Schmitz; Resterschließung Baugebiet "Im Hof"
2012

Erstellung einer Betriebsorganisation im Rahmen des Projektes "Technisches Sicherheitsmanagement" zur Beschreibung der Funktionen und Abläufe innerhalb der Genossenschaft; Aufbau eines eigenen Materiallagers für Sofortreparaturen

2013 Umgestaltung der Geschäftsstelle, Einrichtung historischer Arbeitsplatz mit Altaktenarchiv; Am 16.2. wird ein Bericht über die WGS in der Sendung "ARD-Ratgeber Geld" bundesweit ausgestrahlt; Günter Scherer wird neuer Vorsitzender des Aufsichtsrates

2016

Erschließung Baugebiet "Im Holler Feld" mit 19 Baugrundstücken sowie Verlegung neue Versorgungsleitung zur Ortschaft Holl; Neuverlegung Versorgungsleitung Im Kisselsgarten; Neuverlegung Teilstücke Versorgungsleitungen in Köttingen und Im Reichenhain;
2018 Neubohrung Brunnen 6 in Schönenborn, Brunnen 3 wird aufgegeben, Anschlussleitung Baugebiet Brombach, Dorfstraße, teilweise Notversorgung durch Gemeinde Lindlar wg. anhaltender Trockenheit

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wer war wann aktiv in der WGS?        
Vorstand von - bis   Aufsichtsrat von - bis
Josef Höller                                            1925-1931                Emmanuel Frhr. von Landsberg 1925-1962
Aloys Prinz 1925-1934   Simon Berghaus 1925-1934
Fritz Wester 1925-1934   Johann Breidenaßel 1925-1961
Johann Rehbach 1931-1933   Willi Fischer 1934-1952
Josef Müller 1931-1961   Josef Wester 1952-1961
Wilhelm Siefer 1933-1948   Peter Jackes 1954-1962
Johann Löhr 1934-1955   Peter Klinkenberg 1955-1982
Josef Schneider 1948-1963   Johann Breidenbach 1955-1966
Wilhelm Eschbach 1954-1974   Hubert Löhr 1961-1968
Josef Müller II 1955-1967   Otto Zink 1961-1975
Hubert Löhr 1955-1961   Heinz Sander 1962-1965
Friedhelm Löhr 1961-1983   Dr. Max Straub 1962-1968
Karl König 1961-1988   Josef Lüdenbach 1965-1986
Günther Connerth 1963-1978   Alfred Fabritius 1966-1970
Hermann Löhe 1967-1982   Willi Schmitz 1966-1992
Erich Eschbach 1974-1979   Manfred Rödiger 1968-1980
Karl Prinz 1978-2005   Alexander Kallnik 1970-1978
Werner Otte 1979-1984   Werner Brombach 1975-1984
Boris Sattler 1982-1996   Jochen Aurisch seit 1978
Peter Klinkenberg 1984-1995   Johann Fußbroich 1980-1982
Jürgen Walden 1984-1992   Peter Mannes 1982-1989
Klemens Krieger 1988-1997   Klemens Krieger 1982-1988
Willi Schmitz 1992-2013   Dr. Elmar Stachels 1984-1987
Hans-Peter Schablack seit 1995   Willi Selbach 1986-2015
Hugo Behler 1996-2006   Ulrich Schlösser 1987-1993
Anita Büchler 1997-2006   Klaus-Jürgen Kramp 1988-1990
Ewald Klinkenberg seit 2005   Erich Lüdenbach 1989-2015
Joachim Waldbauer 2006-2010   Hans-Hubert Löhr seit 1992
Dr. Klemens Krieger seit 2006   Karl-Ludwig Schneidt 1992-2004
Heidolf Gumm seit 2011   Anita Büchler 1993-1997
Willi Schönenborn seit 2013   Heidolf Gumm 1997-2011
      Sascha Erdmann 2006-2009
      Hans-Willi Zimmermann seit 2010
      Günter Scherer seit 2011
      Dr.Winfr. Fuest 2014-2018
     

Georg Höller

Kevin Käsbach

seit 2016

seit 2018

 

Vorsitzende des Vorstandes

 
Josef Höller 1925-1931
Josef Müller 1931-1961
Friedhelm Löhr 1961-1983
Karl König 1984-1988
Peter Klinkenberg 1988-1994
Dr. Klemens Krieger 1994-1997
Anita Büchler 1997-2006
Dr. Klemens Krieger seit 2006
   
Vorsitzende des Aufsichtsrates  

Emmanuel Frhr. von Landsberg

(anschließend Ehrenvorsitzender)

1925-1962
Otto Zink 1962-1977
Peter Klinkenberg 1977-1980
Werner Brombach 1980-1984
Peter Mannes 1984-1989
Willi Selbach 1989-2013
Günter Scherer                        seit 2013
Geschäftsführer  
Josef Höller 1925-1931
Josef Müller 1931-1961
Friedhelm Löhr 1961-1983
Helmut Larisch seit 1984

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Entwicklung der Genossenschaft im Zeitraffer
Emmauel Frhr von Landsberg, Gründungsmitlgied, Vorsitzender des Aufsichtsrates 1925-1962, Ehrenvorsitzender des Aufsichtsrates

Datenschutz Intranet | © 2009 - 2015 Wasserversorgungs-Genossenschaft Schmitzhöhe e.G.